Damen Schuhe, F59, SANDALETTEN HIGH HEELS PUMPS Gold

B01EWW3YJ0

Damen Schuhe, F59, SANDALETTEN HIGH HEELS PUMPS Gold

Damen Schuhe, F59, SANDALETTEN HIGH HEELS PUMPS Gold
  • Obermaterial: Synthetik
  • Verschluss: High Heel Sandaletten
  • Absatzhöhe: 12 cm
  • Absatzform: Stiletto
  • Materialzusammensetzung: Synthetik in hochwertiger Lederoptik und Wildlederoptik
  • Schuhweite: normal
Damen Schuhe, F59, SANDALETTEN HIGH HEELS PUMPS Gold Damen Schuhe, F59, SANDALETTEN HIGH HEELS PUMPS Gold
Landesamt für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit

Reformen der Rentenversicherung

Mit der  Divaz Dench Damen Reißverschluss lässig Quaste Feature Stiefelette Brown
 2001 wurde das Rentensystem neu ausgerichtet: Zum einen wurde der jährliche Rentenanstieg deutlich verringert (Absenkung des Rentenniveaus), zum anderen wurde eine staatliche Förderung zum Aufbau einer zusätzlichen kapitalgedeckten Altersversorgung über die  betriebliche Altersversorgung  und  ZYUSHIZ Frau Freizeitaktivitäten coole Hausschuhe Bold Text mit quadratischen Kopf HighHeel Komfort rutschfeste Das erste Feld, Hausschuhe Rot
 eingeführt: die so genannte  Remonte Belinda R9383 Damen Desert Boots Blau pilot 03
. Sie ist benannt nach dem damaligen Arbeits- und Sozialminister Walter Riester. Mit der  Odomolor Damen Rund Zehe NiedrigSpitze Hoher Absatz Rein Pu Leder Stiefel Grau
 wurde 2005 eine weitere Form der staatlich geförderten privaten Altersvorsorge insbesondere für Selbstständige und Freiberufler, die nicht in die gesetzliche Rentenversicherung einzahlen, eingeführt. In den vergangenen Jahren kamen weitere Reformschritte dazu. 

Keys , Damen Sandalen Schwarz

Salafisten bei der mittlerweile verbotenen „Lies!“-Aktion Archivfoto: picture alliance/BREUEL-BILD

BERLIN. Die Zahl der Gefährder in Deutschland hat einen neuen Höchststand erreicht. Ihre Zahl sei auf aktuell 680 Personen angestiegen, sagte Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (CDU) am Dienstag bei der Vorstellung des Verfassungsschutzberichts in Berlin. Fast alle Gefährder stammten aus der salafistischen Szene. Die Gefahr des islamischen Terrors sei damit weiter angewachsen.

Die Zahl der Salafisten sei von 8.350 im Jahr 2015 auf aktuell 10.100 gestiegen. Sie verträten ein „entschiedenes Gegenmodell“ zu den freiheitlichen westlichen Werten. Die Sicherheitslage werde dem Bericht zufolge hauptsächlich von internationalen Entwicklungen bestimmt. „Maßgeblich sind hier der andauernde und an Brutalität zunehmende Krieg in Syrien und im Irak und die Eskalation des Terrors durch den ‘Islamischen Staat’.“

Linksextremistische Personenpotential auf Rekordhoch

Ebenfalls angewachsen sei die Anzahl an gewaltorientierten Links- und Rechtsextremisten. Der Verfassungsschutz geht von 12.100 rechtsextremen Gewalttätern aus – 300 mehr als 2015. Die Behörde registrierte 1.600 rechte Gewalttaten, knapp 200 mehr als im Vorjahr.

Das linksextremistische Personenpotential ist dem Bericht nach um sieben Prozent auf 28.500 Personen gestiegen, davon 8.500 gewaltorientierte Linksextremisten. Damit hat ihre Zahl einen Höchststand erreicht.

Die Zahl ihrer Gewalttaten sank jedoch von 1.608 auf 1.201. „Im Jahr 2016 fehlte es an Ereignissen, die Linksextremisten zu großen überregionalen Protestdemonstrationen nutzen konnten. Nicht zuletzt deshalb war die Zahl der Straf¬ und Gewalttaten im Vergleich zum Vorjahr rückläufig.“ (ls)

Service

ARD Online

Gemeinsame Programme

Weitere Mediatheken in der ARD

Reiseführer

© SWR ARD.de

Dr Martens 1460 Boots Patent Red Rot Patent Rot

Bildnachweise

  • Auf dieser Seite sind keine Bilder bzw. Bildnachweise vorhanden.
Zum Anfang